Ihre Fragen an uns

Sie möchten sich gerne bereits vorab über den Zustellerjob informieren?

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen. Sollte Ihre Frage nicht dabei sein, können Sie diese auch gerne persönlich oder per E-Mail stellen:


Telefon: 0681 502 5610
E-mail: zustellung@sz-gruppe.de



Gerne beantworten wir Ihnen bereits vorab folgende Fragen:


Wer kann Zusteller werden?

Solange Sie zuverlässig und motiviert sind, Spaß daran haben eigenverantwortlich zu arbeiten und mindestens 18 Jahre alt sind steht Ihrer Bewerbung als Zusteller/in nichts im Wege.

 

Was stelle ich zu?

Bei den Sendungen handelt es sich um Brief- und Zeitungszustellungen.

 

In welchem Bezirk arbeite ich?

Prinzipiell können wir Sie als Zusteller im ganzen Saarland einsetzen. Selbstverständlich versuchen wir Ihre Wünsche zu berücksichtigen und Sie in einem Ihrem Wohnort nahen Gebiet einzusetzen.

 

Brauche ich zur Zustellung einen eigenen PKW?

Ein eigenes Auto ist durchaus vorteilhaft, da Sie dadurch flexibler und weiträumiger einsetzbar sind. Die Zustellung kann jedoch prinzipiell auch zu Fuß oder per Fahrrad erfolgen.

Sollte es einmal vorkommen, dass Ihr PKW in der Werkstatt ist oder Ihnen einmal über einen bestimmten Zeitraum nicht zur Verfügung steht, unterstützen wir Sie gerne mit einem Firmenfahrzeug (Beachten Sie hierbei bitte die gesetzlich vorgeschriebene Versteuerung des geldwerten Vorteils). Auch ein Zustellerfahrrad (auch E-Bikes) können wir Ihnen in individuellen Fällen und nach Rücksprache mit der Gebietsleitung zur Verfügung stellen.

 

Bekomme ich Kilometergeld?

Ja, wenn Sie für die Zustellung Ihr eigenes Fahrzeug verwenden, erhalten Sie 0,25 €/km steuerfrei auf Ihr Arbeitsentgelt. Anhand einer Kilometerliste können Sie uns ganz einfach jeden Monat die von Ihnen jobbedingt zurückgelegten Kilometer mitteilen.

 

Werde ich eingearbeitet?

Ja, selbstverständlich werden Sie durch einen ortskundigen, geschulten Zusteller umfassend eingearbeitet:

  • Bei der Zeitungszustellung: Zeitungspaten begleiten Sie drei Tage lang bei der Begehung Ihres Bezirkes. In den drei darauffolgenden Tagen beginnen Sie mit der Zustellung Ihrer Bezirke und können sich bei Fragen telefonisch an Ihren Paten wenden.

 

  • Bei der Postzustellung: Ihnen werden durch Ihre Postpaten innerhalb von zwei Wochen theoretische sowie praktische Inhalte vermittelt, zu denen Sie im Anschluss anhand eines theoretischen Tests geprüft werden. Bei Bestehen erhalten Sie ein Zertifikat, welches Ihr Wissen zu den Schulungsinhalten bestätigt.

 

Habe ich einen Ansprechpartner?

Ja, bei Fragen können Sie sich gerne jederzeit an die Ansprechpartner wenden, die Ihnen zu Beginn zugeteilt werden.

 

In welchen Arbeitszeitmodellen kann ich als Zusteller bei der Saarbrücker Zeitung arbeiten?

Wir bieten für Zusteller die Möglichkeit in Vollzeit, Teilzeit oder auf Minijob-Basis zu arbeiten.Gemeinsam mit Ihnen finden wir das richtige Arbeitszeitmodell, das zu Ihren Lebensumständen passt.

 

Mit welchem Verdienst kann ich rechnen?

Sie erhalten ein monatlich fixes Gehalt, das sich nach Ihrem Arbeitszeitmodell sowie nach der Größe und Anzahl der Zustellgebiete richtet, die Sie übernehmen. Außerdem ist die Höhe der Vergütung abhängig von der Anzahl der Produkte, die von Ihnen in einem Zustellgang zugestellt werden.

 

Sie erhalten einen Stundenlohn von 8,84 Euro.

 

Je nach Zustellart erhalten Sie zudem einen Nachtzuschlag zwischen 10 % und 25 % auf Ihre Vergütung, wenn Ihr Gebiet mit einem Arbeitsaufwand bewertet ist, der mehr als zwei Stunden umfasst. Somit ergeben sich für Sie Einkommensmöglichkeiten von bis zu 11,05 €/Std.

 

Habe ich Anspruch auf Urlaub?

Ja, selbstverständlich haben Sie Anspruch auf Jahresurlaub gemäß Bundesurlaubsgesetz. Wieviel Urlaub Ihnen zusteht richtet sich unter Anderem danach wie viele Tage Sie pro Woche arbeiten.

 

Woher bekomme ich die zuzustellenden Zeitungen und Briefe?

Die Zeitungs- und Briefzustellungen holen Sie an festen Abholorten in der Nähe Ihres Verteilgebietes ab.

 

Habe ich eine Vertretung, falls ich mal wegen Krankheit ausfalle?

Ja, Sie sollten Ihrem Ansprechpartner frühzeitig Bescheid geben und dieser organisiert dann eine Vertretung für Sie.

 

Werden mir Arbeitskleidung und –materialien gestellt?

Ja, damit Sie für die Zustellung bestens gerüstet sind, werden Sie je nach Zustellungsart (Zeitung oder Brief) mit hochwertiger Arbeitskleidung und passenden Arbeitsmaterialien wie beispielsweise einer Zustellerjacke/-tasche, Zeitungsrollern sowie Handschuhen und Spikes (für gute Bodenhaftung im Winter) ausgestattet.

 

Wann arbeite ich?

In Absprache mit Ihnen teilen wir Sie auf Brief- und Zeitungszustellung zu. Briefe werden bei uns tagsüber zugestellt (08.00 Uhr bis 14.00 Uhr) und Zeitungen in den frühen Morgenstunden (bis spätestens 06.00 Uhr morgens). Bei der Hybridzustellung, die ebenfalls in den frühen Morgenstunden (bis spätestens 06.00 Uhr morgens) erfolgt, wird die Post in einem Zustellgang mit den Zeitungen zugestellt. Bei der Kombizustellung werden die Zeitungen in den frühen Morgenstunden (bis spätestens 06.00 Uhr morgens) zugestellt und die Postsendungen, unabhängig von der Zeitungszustellung, tagsüber (08.00 Uhr bis 14.00 Uhr). Die Dauer Ihrer Runde hängt von Ihrem Arbeitszeitmodell sowie Ihrem Bezirk ab.

 

Habe ich als Zusteller Entwicklungsmöglichkeiten?

Ja, abhängig von Ihrer Leistung und Ihrem Engagement haben Sie bei uns folgende Entwicklungsmöglichkeiten:

 

  • Zeitungspate: Als erfahrener Mitarbeiter unterstützen Sie neue Zusteller bei der Einarbeitungsphase im Zeitung-Zustellsektor

 

  • Postpate: Als erfahrener Mitarbeiter unterstützen Sie neue Zusteller bei der Einarbeitungsphase im Post-Zustellsektor

 

  • Gebietsleitung: Als Mitarbeiter mit langjähriger Erfahrung und einem hohen Engagement können Sie zur Gebietsleitung aufsteigen. Sie sind dann verantwortlich für die Betreuung der Ihnen unterstellten Zusteller und die Besetzung der zu beliefernden Bezirke.